Bergpanorama Allgäuer Alpen

Die SCALTEL Gruppe spricht KlarText

Technische Herausforderung? Wir geben täglich das Beste für Sie! Technische Neuheiten, Referenzberichte, Kundenstimmen und SCALTEL Mitarbeiter – lesen Sie was uns bewegt.

Herr Skala und Frau Berger bei der Scheckübergabe

SCALTEL – Licht- und Fensterpate in Uganda

20. Mai 2021 – Nicole ZiegelmairMenschen, Soziales

Uganda – ca. 6430 km von uns entfernt. Warum wir uns gerade für dieses Projekt entschlossen haben? Die Anfrage dazu kam von Frau Marianne Berger aus Ottobeuren, die als Gesellschafterin in der Berger Holding GmbH & Co. KG tätig ist. Die Familie Berger ist uns nicht unbekannt, da die SCALTEL AG und die Berger Holding GmbH seit vielen Jahren eine Geschäftsbeziehung sowie einen herzlichen, wertschätzenden Kontakt pflegen.

Eine kleine Kirche – eine große Geschichte
Frau Berger setzt sich seit vielen Jahren ehrenamtlich, für sozial schwache Menschen in verschiedenen Ländern sowie auch in Ostafrika ein. Sie kümmerte sich um den organisatorischen und strategischen Ausbau der COSNA Schule, der Schulfarm und der katholischen Pfarrei, St. James. Die baufällige Kirche, das Herzstück im Dorf Katente in Uganda, hatte es ihr vom ersten Moment angetan. Zuletzt war die Kirche ein Ort der Begegnung, Gebeten, Taufen und noch so vieles mehr, was den Menschen Hoffnung und Zuversicht auf eine bessere Zukunft bietet. Außerdem ein Ort für Glaube, Schulbildung und Hochzeiten.

Aufgrund der Covid-19-Reisebeschränkung musste Frau Berger vor einem Jahr, von heute auf morgen ihre „Zelte“ in Uganda abbrechen und zurück nach Deutschland reisen. Aber Stillstand und Projekte im Sande verlaufen lassen, sind für sie keine Option. So gründete sie kurzerhand ihr Herzensprojekt: Werden Sie Lichtpate – werden Sie Fensterpate, für den Kirchenneubau in Katente.

Bildung muss für jeden Menschen zugänglich sein
Mit diesem Projekt möchte Frau Berger, durch das Mitwirken vieler Sponsoren und Förderer, etwas Einzigartiges schaffen und ihre Vision wahr werden lassen. Das Kirchenbauprojekt, das unglaublich vielen Menschen wieder Hoffnung schenkt, hat uns sehr bewegt und muss auf jeden Fall unterstützt werden. Wir schätzen das Engagement von Frau Berger sehr. Denn auch unser Streben und unsere Strategie ist es, Innovationen und Bildung für jedermann zugänglich zu machen und natürlich den Teamgeist zu stärken. Deshalb haben wir uns entschlossen, eine Patenschaft für dieses großartige Projekt einzugehen und mit einem Geldbetrag, in diesem Jahr, zu unterstützen. Denn alles, sei es auch örtlich noch so weit entfernt von uns, kann einen Platz in unseren Herzen einnehmen.

 

Zurück zur Übersicht

Newsletter