25.07.2017 | Überall und zu jeder Zeit online. Am liebsten ohne viel Aufwand und natürlich kostenlos. Trennen Sie den Gästezugang sicher von Ihrem Unternehmens-Netzwerk.

Hot Spot Cloud Lösung

 

Mit der SCALTEL Hot Spot-Lösung zum sicheren Gästezugang

Überall und zu jeder Zeit online. Am liebsten ohne viel Aufwand und natürlich kostenlos. Erfüllen Sie Ihren Gästen diese Wünsche und trennen den Gästezugang gleichzeitig sicher von Ihrem Unternehmens-Netzwerk. Die SCALTEL Hot Spot-Lösungen können individuell an die Größe Ihres Netzwerkes angepasst werden.

Einsatzmöglichkeiten – sicher und frei

FÜR UNTERNEHMEN
Sie möchten viele Standorte, Niederlassungen oder die komplette Firmenzentrale ausstatten? Für hohe Bandbreiten und eine Vielzahl von Nutzer bieten wir einfache Lösungen für einen flexiblen und schnellen Zugang.

FÜR HOTELS UND GASTRONOMIE
Ein wesentliches Kriterium für viele Gäste bei der Hotelauswahl ist das kostenfrei WLAN. Hier steht die benutzerfreundliche, schnelle und sichere Verbindung ins Internet im Vordergrund. Die SCALTEL Hot Spot-Lösung ist schnell eingerichtet und bietet den Hot Spot-Betreibern die Vorteile von hoher Bandbreite und dem Wegfall von der gesamten Administration.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

RISIKOLOS | Keine Abmahnungen
FREI | Kein Mehraufwand für komplizierte Verwaltung des Gästezugangs
SCHNELL | Hohe Geschwindigkeit
SICHER | Trennung des Gästezugangs vom Unternehmensnetzwerk
TRANSPARENT | Lizenzierung erfolgt nach Useranzahl sowie keine Investitionen in Hardware

Setzten Sie sich bei Rückfragen oder Interesse gerne direkt mit uns in Verbindung.
Zum Kontaktformular

 

ANWENDUNGSSZENARIEN
am Beispiel Unternehmens-WLAN und Gästezugang

Was genau steckt hinter dem Störerhaftungsgesetz?
Am 30.06.17 wurde das Telemediengesetz hinsichtlich der Störerhaftung geändert. Damit soll jetzt die Haftung abgemildert und Betreiber zu Netzsperren verpflichtet werden.

BISHER
Die Störerhaftung bedeutete für Anschlussinhaber, dass sie für die Taten der Gäste zur Rechenschaft gezogen werden. Das Resultat waren Abmahnungen verbunden mit hohen Kosten.

AKTUELL
Mit dem Wegfall der Störerhaftung kann jeder sein WLAN öffentlich machen – ohne Anzeigen befürchten zu müssen. Vor allem Hotels und die Gastronomie dürften davon Gebrauch machen.
Nach der Änderung des Gesetzes treten Kunden mit Ihrer eigenen IP-Adresse als Anschlussinhaber auf und haben die Verantwortung für eine Rechtsverletzung der Gäste/Besucher. Werden Rechtsverletzungen über einen Anschluss begangen, kann der Anschlussinhaber zukünftig nach neuer Gesetzeslage dazu verpflichtet werden den Zugriff auf diese illegalen Inhalte zu sperren. Tut er das nicht effektiv, kann dieser Verstoß mit Geldstrafen geahndet werden.
Auch hinsichtlich der strafrechtlichen Verfolgungen ändert sich nicht wirklich etwas, wie bspw. bei Hate-Speech. Ermittelnde Behörden wie Polizei und Staatsanwaltschaft kommen weiterhin zum Anschlussinhaber.

FAZIT
Das Gesetz hilft vor allem Cafés, Restaurants und Hotels dabei Ihren Gästen einen kostenfreien Internetzugang zu ermöglichen. Unternehmen mit erhöhtem Schutzbedarf sollten natürlich auch nach Änderung der Störerhaftung nicht „Tür und Tor“ aufmachen.

Zum Kontaktformular

Das gesamte Service-Angebot